Aktuelle News

Newsniöld -  Heike Gögelein

Häufig ist das Einzige, was man von einer Fledermaus sieht, ein vorbeihuschender Schatten am abendlichen Himmel. Ihre verborgene, nächtliche Lebensweise macht es nicht leicht, diese Flugkünstler zu erleben. Doch ausgestattet mit einem „Fledermausrucksack“ wird es möglich die unsichtbar scheinenden Fledermäuse hör- und sichtbar zu machen.

Zum Auftakt der neuen Fledermausrucksack-Ausleihstation an der Jugendherberge Plothen laden wir, die Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale gemeinsam mit der Stiftung Fledermaus Thüringen, zur Fledermausnacht ein.

Nach einem Bildervortrag rund um das Leben der Fledermäuse geht es mit dem Detektor raus in die Nacht. Mit etwas Glück können wir die Kobolde der Nacht damit hörbar machen und im Schein der Taschenlampe sogar sehen! Und selbst wenn nur wenige Fledermäuse unterwegs sein sollten, die Nacht bietet viel zu sehen, was sonst unentdeckt bleibt.

Die Wanderung im Dunkeln ist ein Erlebnis für alle Altersgruppen, aber besonders für Kinder ab 6 Jahren.

Wo? Jugendherberge "Am Hausteich", Hausteichstraße 1, 07907 Plothen

Wann? Samstag, 11. Juni 2022, 20:30 Uhr

Anmeldung bitte unter:

Naturparkverwaltung, Tel.: 0361/573925090, naturpark.schiefergebirge@nnl.thueringen.de

Der Fledermausrucksack enthält neben den Fledermaus-Detektoren auch Taschen- und Stirnlampen für eine vierköpfige Familie oder Gruppe. In einem Handbuch sind die empfohlenen Touren dargestellt. Neben der Jugendherberge Plothen ist der Rucksack auch am Technischen Denkmal Lehesten, im Aparthotel Am Rennsteig in Wurzbach sowie in den Saalfelder Feengrotten ausleihbar.

Gerne möchten wir Informationen zum "Projekt Nachhaltigkeit", dem "Wettbewerb für Zukunftsgestaltung mit Leidenschaft" mit euch teilen. Wir freuen uns über Teilnehmer auch aus unserem Naturpark! 

Bitte sagt uns Bescheid, solltet Ihr Euch mit einem Projekt bewerben oder Ihr zwar eine Projektidee, aber den Bewerbungsschluss verpasst haben. Wir sind immer offen für kreative und nachhaltige Ideen und geben unser Bestes Euch bei Eurem Vorhaben zu unterstützen, ganz unabhängig von laufenden Wettbewerben und Förderungen.

 

Zukunftsgestalter*innen mit Leidenschaft gesucht!

Wie schaffen wir eine nachhaltige Zukunft? Und wie sieht sie aus?

Projekt Nachhaltigkeit – der Wettbewerb für Zukunftsgestaltung mit Leidenschaft zeichnet auch in diesem Jahr Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. In drei Kategorien winken dabei Preisgelder im Gesamtwert von 60.000 Euro.

Ob richtungsweisende und innovative Projekte mit auffallender Tragweite in der „Kategorie Zukunft“ oder lokale Initiativen und Projekte in der „Kategorie N“ - bewerben können sich alle, die sich als Zukunftsgestalter*innen im Sinne der Nachhaltigkeit verstehen – ob Kindergärten, Schulen, Universitäten oder andere Bildungseinrichtungen, zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen, Startups oder Kooperationen. Und noch mehr: da nachhaltige Entwicklung alle angeht, braucht es Mittel und Wege, Menschen zu inspirieren und ein neues Zukunftsbild zu zeigen. Mit der Kategorie Foto werden deshalb Bilder gesucht, die den Stand heute, den Weg oder das Ziel aus einer Perspektive zeigen, die kritisiert, inspiriert und zum Wandel ermutigt.

Wer sich für eine der drei Kategorien bewerben möchte, kann dies kostenlos im Internet unter www.wettbewerb-projektn.de machen. Noch bis 04. Juli 2022 läuft die Bewerbungsphase.

Projekt Nachhaltigkeit wird von den vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltigen Entwicklung (RNE) unter dem Dach des Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit verliehen.

Weitere Informationen: https://www.wettbewerb-projektn.de

 

Newsniöld -  Beate Graumann

Inmitten der NaturParkWelten, einer gestalteten Landschaft aus Wiesen, Wald und Wasser, befindet sich eine wahre Schatzkammer, das Naturpark-Haus. Tretet ein und erlebt die Vielfalt der Landschaften und Möglichkeiten, die der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale zu bieten hat. Seltene Tiere wie Wasseramsel und Feuersalamander sind hier zu Hause und man kann deren Treiben in aller Ruhe beobachten.

Natürlich gibt es in dieser Natur-Schatzkammer auch echte funkelnde Schätze: eine Fülle von verschiedenen Gesteinsarten, die allesamt im Naturpark vorkommen, bringen Mineralien zutage, die mit bizarren Formen und schillernden Farben das Auge beeindrucken.

Der Ausstellungsbereich im Naturpark-Haus ist ab dem 01.06.2022 wieder regulär geöffnet und beeindruckt mit neu gestaltetem interaktiven Ausstellungsraum zu den fünf unterschiedlichen Naturräumen des Naturparks. Auch am Pfingstsonntag und -montag, von 14 bis 18 Uhr, sind Groß und Klein herzlich willkommen.

Ein Besuch lohnt sich! Kinder sind besonders begeistert von den NaturParkWelten im Außenbereich des Naturpark-Hauses sowie dem Wasser- und Baumspielplatz, wo es sich jederzeit, unabhängig von Öffnungszeiten, richtig austoben lässt.

Wunderbar lässt sich ein Besuch mit einer Wanderung verbinden. Unsere Empfehlungen für die ganze Familie: Urwaldpfad und Sormitzweg „Mit der Wasseramsel unterwegs“ ab Leutenberg. Mit Bus und Bahn seid Ihr schnell und entspannt an Eurem Wandereinstieg.

Schaut gerne für mehr Informationen in unsere Wandertipps oder in das Tourenportal Thüringer Wald.

Unter dem Motto "Blumen säen und Insekten schützen" verschenkt das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz bis zu drei Samentüten bienenfreundlicher Blühmischungen an alle, die mehr Vielfalt insbesondere für Wildbienen in ihr Zuhause bringen möchten. Bestellungen sind hier möglich.

"Egal ob auf dem Balkon, auf dem Fensterbrett, am Haus, im Garten: Verschönern Sie Ihre Umgebung mit einem Nutzen für Alle: Mit Blütenpflanzen (etwa Malven, Wiesensalbei, Akelei, ungefüllte Rosen, Lavendel, Katzenminze, Melisse) oder Küchenkräutern (Oregano, Salbei, Thymian). Verzichten Sie bei der Pflege auf Pflanzenschutzmittel. Auch weniger Versiegelung und der Verzicht auf Schottergärten helfen. Verwandeln Sie Vorgärten möglichst in eine Oase für Insekten. So einfach werden Sie Artenschützer:in."

Weitere Informationen zur Aktion sowie Fakten zum Artenschwund finden Sie auf der Webseite des Umweltministeriums

Newsniöld -  NNL e.V.

Schutzgebiete sind ideale Orte, um die Natur zu entdecken, zu erleben und sich mit ihr verbunden zu fühlen. In einem immer stärker urban geprägten Europa können die Menschen sich an diesen Orten wirklich erden und fühlen, dass auch sie Teil der Natur sind.

Anlässlich des Europäischen Tags der Parke lädt der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale auch in diesem Jahr in das kleine Städtchen Wurzbach für eine gemeinsame Rundwanderung über 15 Kilometer und anschließendes gemütliches Beisammensein ab 14 Uhr mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem vom Grill am Hammersaal Wurzbach (Benignengrün 5). Unterwegs lernen Wissbegierige die Besonderheiten der Region kennen, erfahren mehr über die Tradition der Sommerfrische, das Goldvorkommen im Schiefergebirge sowie das ehemalige Rennsteig-Casino. Um 9 Uhr geht es los. Treffpunkt ist ebenfalls am Hammersaal.

Neu in diesem Jahr: Gemeinsames Gewinnspiel aller Nationalen Naturlandschaften (NNL) in Deutschland. Unter dem diesjährigen Motto „Wir sind Natur – entdecken, erleben, verbunden fühlen“ stellen die beiden Dachverbände Verband Deutscher Naturparke e.V. und NNL e.V. die denkwürdigsten Momente aller Teilnehmenden in und mit der Natur in den Mittelpunkt.

Seid dabei und macht mit! Das Foto-Gewinnspiel bietet die gute Gelegenheit, in der Natur unterwegs zu sein und mit einem eigenen Foto und Zitat zum Ausdruck zu bringen, was euren Lieblingsplatz im Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale so einzigartig macht. Wer ein Foto mit einem Zitat einsendet, hat die Chance auf attraktive Gewinne. Alle Teilnahmebedingungen finden sich auf der Website der Nationalen Naturlandschaften: https://nationale-naturlandschaften.de/meinennl

Gesamt: 26 ältere News lesen Sie hier