Aktuelle News

Abenteuer Schieferland – Geowanderung in die Erdgeschichte

Am Samstag, dem 28. März 2020

Beginn 10.00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz „Fischbachmühle“, Abzweig von der B85 zwischen Probstzella und Ludwigsstadt, Dauer 3 – 4 Std., Wegstrecke ca. 4,5 – 5 km

Erkunden Sie mit dem Geologen Dr. Matthias Mann sowie Martin Weber und Siegfried Scheidig vom Schiefermuseum in Ludwigsstadt die Region des Schieferpfades zwischen Probstzella und Ludwigsstadt. Von der Fischbachmühle an der Loquitz wandern wir zur idyllischen Steinbachmühle. Unterwegs treffen wir auf verschiedene Schieferarten wie den Lederschiefer, den unterdevonischen Dachschiefer und auf ein Tiefengesteinvorkommen, dass in früherer Zeit  als Baumaterial für Grundmauern der Häuser in Probstzella Verwendung fand. Am Falkenstein wollen wir uns  auf die Spuren des berühmten Naturforschers Alexander von Humboldt begeben.

Lassen Sie sich ein auf diese hochinteressante Region im Geopark Schieferland am Grünen Band und zwischen den beiden Naturparken Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und Frankenwald. 

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind nötig, die Anstiege und Wegbeschaffenheit sind nicht barrierefrei. Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos: Naturpark-Haus Tel.: 361/573925090, www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de und Schiefermuseum Ludwigsstadt: Tel. 09263/974541

In diesem Sinne suchen wir Menschen, die nicht resignieren und sich achselzuckend abwenden, sondern die Konsequenzen ziehen und selbst anpacken. Menschen, die von sich aus Maßnahmen ergreifen oder durchführen, welche  einen unmittelbaren Beitrag zum Naturschutz leisten. Dabei geht es vor allem um kleine Maßnahmen, die den Naturschutz voranbringen.

Mit welchen Mitteln und Aufwand haben Sie etwas für die Thüringer Natur erreicht? Haben Sie einen Wildgarten angelegt, wo vorher eine Schotterfläche war? Haben Sie Nisthilfen für Vögel oder Fledermäuse angebracht? Pflegen Sie in eigener Verantwortung eine Berg- oder Streuobstwiese, eine Blühhecke, einen Stadtbaum oder mehrere? Haben Sie sich für den Erhalt einer Alllee stark gemacht, Bäume gepflanzt, einen Schulhof naturnah gestaltet, ein Gewässer renaturiert?

 

Weitere Infos unter: https://www.stiftung-naturschutz-thueringen.de/thueringer-naturschutzpreis.html  

Die Kinder beschäftigen sich im Rahmen des wöchentlichen Wackelzahntreffs mit dem Thema "Vögel im Winter" und gestalteten im Kindergarten dazu Bilder. Diese wurden am Dienstag der Naturparkverwaltung überreicht und gemeinsam aufgehangen. Auf die Fragen, was Vögel im Winter brauchen und welche Vögel die Kinder kennen, antworteten die kleinen Naturexperten lautstark: Futter, Blaumeise, Amsel, Rotkehlchen! Jeder wusste Bescheid. Wissbegierig wurde im Foyer das Quiz ausprobiert, die lebendigen Feuersalamander im Terrarium und die Schatzkammer samt funkelnder Schätze bewundert. Hier sind auf kleinsten Raum die verschiedenen Gesteinsarten, die allesamt in Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale vorkommen, zu sehen. Bizarre Formen und schildernde Farben beeindruckten die Wackelzähne, die als Andenken einen kleinen Schatz für zu Hause mitnehmen durften.

Als Dankeschön für die tollen Bilder und das Naturinteresse gab es für den Kindergarten und dessen Außengelände drei Nistkästen. Damit die Vögel "auf dem Löhmberg eine Wohnung haben". Die Bilder der Wackelzähne schmücken nun die Fensterfront des Naturpark-Hauses und sind schon aus der Ferne zu sehen. Die Naturparkverwaltung bedankt sich ganz herzlich.

 

Gesamt: 4 ältere News lesen Sie hier